Müssen Veganer/innen Vitamin B12 einnehmen? Immer wieder kommt es zu Diskussionen zwischen Veganern und Fleischessern, in denen mit gefährlichen Halbwahrheiten um sich geworfen wird.

Plötzlich wird jeder zum Gesundheitswissenschaftler – entweder um Fleischesser zu überzeugen oder um weiterhin Fleisch essen zu können. Aber was ist Vitamin B12 überhaupt? Und müssen Veganer es wirklich supplementieren?

Stammt B12 aus Fleisch?

Es stimmt, dass das von Bakterien produzierte Vitamin B12 in der notwendigen Menge nur in tierischen Lebensmitteln zu finden ist. Es gibt auch einige Pilze und Algen mit Vitamin B12, aber ihre Sorte kann nicht als Coenzym in unserem Körper verwendet werden.

Das Vitamin kommt aber nicht aus dem Fleisch selbst, wie uns die Fleischindustrie seit Jahrzehnten weismachen will, um die Notwendigkeit, Fleisch zu essen, aufrechtzuerhalten. Vitamin B12 gibt es schon seit Tausenden von Jahren im Boden. Wenn du zum Beispiel eine Karotte aus der Erde gezogen und gegessen hast, hast du automatisch Vitamin B12 zu dir genommen.

Nicht nur Veganer müssen Ihre Ernährung ergänzen

Da viele unserer Lebensmittel heute jedoch desinfiziert und in aufwendigen Prozessen verarbeitet werden, verlieren sie dieses ursprüngliche Vitamin. Leider ist unser Körper nicht in der Lage, es selbst zu produzieren. Und genau deshalb müssen wir Veganer es als Nahrungsergänzungsmittel zu uns nehmen, obwohl wir mit rund 4,0 Mikrogramm pro Tag eigentlich nur verschwindend geringe Mengen für die körpereigenen Stoffwechselprozesse der Zellteilungen benötigen.

Aber nicht nur Veganer/innen müssen ihre Ernährung ergänzen. Auch Tiere wie Kühe bekommen das Vitamin als Nahrungsergänzungsmittel über ihr Futter – und geben es dann in Form ihrer Körperteile auf deinem Teller an dich weiter.

Mit dem Lieblingskäse zum guten B12-Haushalt

Ob Veganer oder Fleischesser, letztendlich müssen wir alle Vitamin B12 supplementieren – ob in direkter oder indirekter Form. Glücklicherweise gibt es immer mehr Lebensmittel, die mit Vitamin 12 ergänzt werden.

Ich habe zum Beispiel einen veganen Lieblingskäse, der das tut. Das gibt mir Hoffnung, dass in Zukunft niemand mehr Vitamin B12 supplementieren muss.

Für B12 benötigen wir keine Tiere!

Es ist erstaunlich, wie viele Menschen sich plötzlich Sorgen um die Gesundheit von Veganern und Vegetariern machen, während sie selbst Fleisch verzehren, das mit Antibiotika aus der Massentierhaltung behandelt wurde und die Wahrscheinlichkeit von Herzerkrankungen im Vergleich zu einer pflanzlichen Ernährung verdreifacht.

Doch wer sich mit dem Thema Vitamin B12 auseinandersetzt, wird feststellen, dass es kein logischer Grund ist, die Ausbeutung von Tieren für den eigenen Gaumen weiter zu unterstützen.

Weiterlesen